Festival Internationaler Deutscher Pianistenpreis
Konzertreihe und offizielles Eröffnungskonzert Musikmesse 2016

 

Mit Preisträgern und Nominierten Internationaler Deutscher Pianistenpreis. 

 

01. April 2016 · Großer Saal Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main · 19.30 Uhr

 

Ah Ruehm Ahn, Nominierte Internationaler Deutscher Pianistenpreis, hat als Gewinnerin der International Piano Competition Santander 2012 bereits mit dem Sinfonieorchester Madrid und den Dortmunder Philharmonikern konzertiert und 2013 ihr Debut in der Carnegie Hall gegeben. 

 

 

 

 

Yekwon Sunwoo – Preisträger Internationaler Deutscher Pianistenpreis, Vendome Preis 2014 (Verbier Festival), diverse Auszeichnungen Queen Elisabeth Competition. Der 26-jährige Koreaner mit Wohnsitz in New York ist bereits in der Carnegie Hall, der Wigmore Hall sowie mit internationalen Spitzenorchestern wie dem Orchestre National de Belgique aufgetreten. Zum Abschluss seiner Deutschland-Tour im November 2015 haben ihn seine Zuhörer im Gewandhaus zu Leipzig mit Standing Ovations zu vielfachen Zugaben aufgefordert.

 


 

 


 

Programm 1. April

 


 

Ah Ruehm Ahn

Pianistin · Nominierte Internationaler Deutscher Pianistenpreis 2012

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) · Rondo D-Dur KV 485

Frédéric Chopin (1810-1849) · Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35 

Sergei Prokofjew (1891-1953) · 4 Etüden op. 2

Claude Debussy (1862-1918) · L’Isle Joyeuse

 


 

PAUSE

 


 

Yekwon Sunwoo

Pianist · Preisträger Internationaler Deutscher Pianistenpreis 2015

 

Camille Saint-Saëns (1835-1921) · 6 Etüden für die linke Hand op. 135

Franz Liszt (1811-1886) · Der Müller und der Bach, S. 565 Nr. 2 · Erlkönig, S. 558 Nr. 4

(Transkriptionen für das Klavier aus Franz Schuberts Liedern)

Sergei Rachmaninow (1873-1943) · Klaviersonate Nr. 2 in b-Moll op. 36