Festival Internationaler Deutscher Pianistenpreis
Konzertreihe und offizielles Eröffnungskonzert Musikmesse 2016

 

Mit Preisträgern und Nominierten Internationaler Deutscher Pianistenpreis. 

 

06. April 2016 · Alte Oper, Frankfurt am Main · 19.00 Uhr

 

Den Abschluss des Festivals Internationaler Deutscher Pianistenpreis – Konzertreihe und offizielles Eröffnungskonzert Musikmesse 2016 bildet das Konzert in der Alten Oper Frankfurt am 06. April 2016 mit einem nationalen und internationalen Spitzenorchester mit den Streichern der Kremerata Baltica sowie Bläsern des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters unter der Leitung von Maestro Marios Papadopoulos auf.

 

Joseph Moog – Nominierter Internationaler Deutscher Pianistenpreis. Dieser aufstrebende junge deutsche Pianisten wurde bereits mit drei internationalen Preisen wie dem Gramophone Classical Music Award 2015 als »Nachwuchskünstler des Jahres«, dem International Classical Music Award 2014 als »Instrumentalist des Jahres« und 2012 als »bester Nachwuchskünstler« ausgezeichnet. 

 

 

Andrejs Osokins – Publikumspreisträger Internationaler Deutscher Pianistenpreis. Der wohl bekannteste lettische Pianist seiner Generation hat sein Publikum bei seinen Debuts im Herbst 2015 in der Berliner Philharmonie und dem Auditorium di Milano LaVerdi zu Standing Ovations und Jubelstürmen begeistert.

 

 

 

 


 

 


 

Programm 6. April

 

Orchester

Kremerata Baltica

 

Leitung

Marios Papadopoulos

 

Klavier

Joseph Moog

Andrejs Osokins

 

Programm

Modest Mussorgski · Bilder einer Ausstellung, daraus

Nr. 9 »Die Hütte der Baga Jaga« · Nr. 10 »Das große Tor von Kiew« (Arrangement von Jacques Cohen)

 

Robert Schumann · Bilder aus Osten (Bearbeitung für Streichorchester)

 

Anton Rubinstein · Klavierkonzert Nr. 4 in d-Moll op. 70

 

Franz Liszt · Klavierkonzert Nr. 1 in Es-Dur